Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10

SG BGNA - SV Bettenfeld II 3:2
Geschrieben von: Mark Wahlert   
Montag, den 08. November 2010 um 20:36 Uhr

Mit 3:2 besiegt unsere Mannschaft den Gegner aus Bettenfeld und macht damit 3 Punkte auf Spitzenreiter Rivenich gut. Nach der komfortablen 3:0 Halbzeitführung und einer ansprechenden Leistung, verspielt unser Team nach einer katastrophalen 2.Halbzeit fast noch den Sieg.

Wie zu erwarten stand der Gegner aus Bettenfeld von Beginn an tief und lauerte auf Konter. Unsere Mannschaft hatte deutlich mehr Ballbesitz, der letzte Pass kam jedoch nicht an und das Team wirkte teilweise ratlos. Die erste dicke Torchance hatten die Gäste in der 17.Minute nach einem Freistoß, der in den 16er geschlagen wird und nur knapp am Tor vorbei verlängert wird. Anschließend passierte recht wenig und nach einer halben Stunde hatten wiederum die Gäste die nächste Torgelegenheit, weil Torhüter Johannes Zwang zu spät aus dem Tor kommt. Der gegnerische Stürmer kann den Ball jedoch nicht verwerten. Nur eine Minute später dann die Führung für unsere Truppe. Einen abgefälschten Freistoß von Michael Urbild kann der Torhüter nur nach vorne abklatschen lassen, Michael Krummeich reagiert am schnellsten und staubt ab. Der Bann war gebrochen und unsere Mannschaft erspielte sich in der verbleibenden viertel Stunde vor der Halbzeit Chance um Chance. Nach 38 Minuten klingelt es dann zum zweiten mal. Matthias Steffen schickt Nico Schneid mit einem Schönen Pass aus dem Halbfeld, dieser nimmt den Ball an lässt ihn zweimal aufspringen und hämmert den Ball mit links aus 16 Metern unter die Latte. Wiederum nur 2 Minuten später kommt Christopher Zwang nach Flanke von Michael Urbild zum Kopfball und köpft nur knapp am langen Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause dann noch das 3:0. Michael Urbild verwanelt einen Freistoß aus 25 Metern direkt.

Die 2.Halbzeit beginnt mit einem Paukenschlag. Nach einem riesen Patzer von Torwart Johannes Zwang steht es plötzlich nur noch 3:1. Johannes Zwang will einen harmlosen Ball ins Aus rollen lassen, der Ball springt an den Pfosten, die erste Schusschance wird noch vergeben, der Ball kommt jedoch wieder vor das Tor und wird dann versenkt. Nach gut einer Stunde die nächste Gelegenheit für die Gäste, doch der inzwischen eingewechselte Torhüter Johannes Broy kann die Direktabnahme parieren. Michael Krummeich mit dem ersten Lebenszeichen unserer Mannschaft nach 65 Minuten, sein Distanzschuss knallt jedoch an die Latte. Ein Missverständnis zwischen Johannes Broy und Domenik Krones nutzt der Gegner eiskalt aus und schiebt sich zwischen beide und köpft über den Torhüter hinweg ins Tor und verkürzt in Minute 68 auf 3:2. Unser Team stellte anschließend etwas um und es galt nun den Sieg zu retten. Das Team fing sich auch langsam wieder und erspielte sich auch selbst wieder Chancen, konnte diese jedoch nicht nutzen. So blieb es bis zum Schluss spannend, das 3:2 konnte jedoch über die Zeit gerettet werden.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. November 2010 um 20:39 Uhr