Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10

Das Aufwärmprogramm für den heutigen Pokalhit ist gelungen
Geschrieben von: Maximilian Krumeich   
Mittwoch, den 02. Oktober 2013 um 13:39 Uhr

Am Wochenende hat man gegen die SG Bausendorf einen 4:2 Sieg errungen und somit den Anschluss an die momentane Spitzenmannschaft aus Minderlittgen gehalten. Es war eine nervenaufreibende Partie bei der es, trotz klarem Chancenplus seitens unserer Mannschaft, bis zur 70. Minute 2:1 für die Gäste stand. Der Ball wollte bis dato nur einmal ins gegnerische Tor, Johannes Zwang musste jedoch durch Nachlässigkeiten in unserer Mannschaft zweimal den Ball aus dem Netz hervorholen. Durch Marvin Remmy ist dann ein etwas umstrittener Ausgleich gefallen, welcher wie eine Erlösung war und somit konnte man sich am Ende noch einen Sieg herrausspielen.

 

Wie bei Spielbeginn diese Saison so oft gerieten wir direkt nach Anstoß unter Druck. Die Mannschaft, welche  Trainer Michael Urbild mit einer anderen Formation als gewohnt aufliefen ließ, musste sich erst einmal finden. Nach 10 Minuten konnte man sich dann auch mal eigene Chancen herrausspielen, welche wir jedoch nicht genutzt haben. Die größte Chance hatte Matthias Steffen, welcher nach guter Flanke von Benedikt Högner den Ball nur noch hätte ins Tor drücken müssen, leider jedoch daran vorbei zielte. So kam es wie es häufiger kommt, nach umstrittenen Foulspiel von Michael Krumeich kam die SG Bausendorf zu einem Freistoß in aussichtsreicher Position. Da alle Spieler in der Mauer mit einem Schuss aufs Tor rechneten, ging uns die Freistoßvariante der Gegner zu schnell. Der kurz ausgeführte Freistoß brachte einen Gegenspieler aus spitzer Position frei vors Tor und dieser schoss den Ball unhaltbar in den Winkel der kurzen Ecke. Somit ist man mit einem knappen Rückstand zum Pausentee gegangen.

Da wir uns mit dem Aufholen von Rückständen in dieser Saison schon auskennen, war man gewollt das Spiel nach dem Anstoß zu Hälfte 2 wieder in andere Bahnen zu lenken. Mit dem ersten Angriff konnte man die Führung der Gäste ausgleichen. Torschütze war Matthias Steffen der dieses Mal anders wie in Hälfte 1 den Ball im Tor untergebracht hat. Doch die Freude über den Ausgleich hielt nicht lange, da man für kurze Zeit die Konzentration verloren hatte. Der Abstände in der Viererkette waren zu groß und im Mittelfeld konnte man den ballführenden Gegenspieler auch nicht entscheidend stören. Der anschließende Pass in die Schnittstelle zum gestartenden Stürmer knackte unsere ganze Hintermannschaft und auch der Stürmer ließ unserem Torhüter nicht den Hauch einer Chance zum parieren. Nun liefen wir ein zweites Mal in dem Spiel einem Rückstand hinterher und das Tor war wie vernagelt. Viele Zuschauer dachte schon man müsste nach Salmrohr den zweiten Punktverlust der Saison hinnehmen, doch wie schon erwähnt erlöste Marvin Remmy mit seinem Ausgleichstreffer die Barrikade vor dem gegnerischen Tor. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld sah alles danach aus, dass der Ball ins Seitenaus geht (wenn er es nicht vielleicht auch war), doch Matthias Steffen köpfte den Ball nochmal (gegebenerfalls von der Torlinie) vor das Tor, wo Marvin Remmy vollendete. Der Bann war gelöst und in der 73. Minute konnte Daniel Hött mit einer überlegten Schuss ins Eck die erstmalige Führung an diesem Tag erzielen, welche Matthias Steffen in der 86. Minute erhöte. Kurz danach hätte ein Fernschuss der SG Bausendorf das Spiel fast wieder spannend gemacht, doch der Ball landete am Pfosten und konnte dann von unserer Abwehrreihe geklärt werden.

Am Ende hat man wieder einmal verdient 3 Punkte mitgeholt und die Siegesserie auf 5 Spiele erhöht. Dennoch bedarf es einer Leistungssteigerung um heute im Pokal gegen die SG Wittlich 2, die eine Liga höher spielt, zu bestehen. Man ist gewollt die Siegesserie auch im Pokal fortzuführen, indem man in der ersten Runde den SV Dreis, auch eine Liga höher, ausschalten konnte. Die Leistungssteigerung wird kommen, denn Sonntag war ja nur das erfolgreiche Aufwärmprogramm. Was dann dabei rumkommt wird man heute Abend um 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Wittlich sehen, wir freuen uns wieder auf viele Zuschauer und gute Unterstützung.