Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10

Neuer gepflasteter Zuschauerbereich beim Sportclub Eifelland Bruch - RWE Deutschland unterstützte durch die Initiative „Aktiv vor Ort“
Geschrieben von: Bernd Weirich   
Sonntag, den 18. Januar 2015 um 19:56 Uhr

Der Sportverein SC Eifelland Bruch verfügt über einen neu angelegten und gepflasterten Zuschauerbereich am Sportplatz. Sieben Vereinsmitglieder haben die Zone am Spielfeldrand komplett neu angelegt. Diese ist nun auch für Zuschauer mit Kinderwagen leicht und sicher über neue Treppenstufen erreichbar. Darüber hinaus haben die Helfer das Pflaster am Gemeindehaus vervollständigt. Dadurch müssen Fahrzeuge nicht mehr über den Rasen fahren, um zum Thekenbereich zu gelangen.

RWE Deutschland unterstütze die Aktion im Rahmen der Sozial-Initiative „Aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro. Den über die Förderung hinausgehenden Anteil an den Gesamtkosten in Höhe von 4.500 Euro trug der Sportverein selbst. Besonders die Sportfans profitieren vom Einsatz der Helfer. Zuvor war die schräge Wiese am Spielfeldrand unbefestigt. Der Zugang war für Zuschauer bei schlechtem Wetter nur über einen rutschigen Hang möglich. Für die Arbeiten organisierten die Helfer sogar einen kleinen Bagger. Dennoch mussten die Vereinsmitglieder viele Tätigkeiten eigenhändig mit Schaufel und Stemmeisen durchführen. So kosteten auch die Arbeiten zum Pflasterschneiden viel Mühe. Nach dem Setzen der Steine legten die Vereinskameraden Treppenstufen, Randsteine sowie ein Geländer an der neuen Zuschauerzone ein. Die letzten Arbeiten sind im Frühjahr 2015 geplant. Dann wollen die Helfer das Gelände mit Mutterboden auffüttern und dadurch den Übergang zum Sportplatz an die Höhe der Randsteine anpassen.

„Es freut mich, dass sich so viele Helfer ehrenamtlich engagiert haben. Die Sportanlage kann sich somit beim nächsten Sportfest im neuen Glanz präsentieren“, stellte Matthias Heyes, Mitarbeiter beim RWE-Verteilnetzbetreiber Westnetz in Bitburg und RWE-Projektpate, zufrieden fest.

RWE Deutschland unterstützt ehrenamtliches Engagement mit der Aktion „Aktiv vor Ort“. Dabei engagieren sich Mitarbeiter der RWE Deutschland-Gruppe in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seiner Heimatgemeinde einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt.

05

0608

 

Bild: Schaufel und Stemmeisen im Einsatz - Vereinskameraden haben die Zuschauerzone an der Sportanlage in Bruch komplett neu mit Pflastersteinen angelegt, damit alle Sportfreunde am Spielfeldrand einen sicheren Stand haben.

Die RWE Deutschland AG mit Sitz in Essen verantwortet die deutschen Aktivitäten des RWE-Konzerns in den Bereichen Netz, Vertrieb und Energieeffizienz und führt die deutschen Regionalgesellschaften. Das Unternehmen verfügt über rechtlich eigenständige Tochter-gesellschaften für den Vertrieb, den Verteilnetzbetrieb, das Zählerwesen und den Vertrieb technischer Dienstleistungen. Weitere Töchter sind für die Aktivitäten rund um die Energieeffizienz einschließlich Elektromobilität und für die Gasspeicher verantwortlich. Sie ist an rund 70 regionalen und kommunalen Energieversorgern beteiligt und beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter.

Für Rückfragen: David Kryszons T 0651 812-2299 M 0152 54705717 E Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Januar 2015 um 20:56 Uhr