Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10

Aktuelle Artikel - SG BGNA
Sportfest SG Heckenland Niersbach
Geschrieben von: Matthias Steffen   
Sonntag, den 08. Juli 2012 um 12:39 Uhr

ScreenShot006

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 08. Juli 2012 um 12:48 Uhr
 
Gedanken zum Jahreswechsel 2011/2012
Geschrieben von: Walter Kirsten   
Mittwoch, den 28. Dezember 2011 um 17:48 Uhr

An die Fußballvereine im Spielkreis Mosel, zur Weiterleitung an die zuständigen Mitarbeiter

 

Liebe Sportkameraden/Innen,

Liebe Freunde,

wie in den vergangenen Jahren auch, möchte ich zum Jahreswechsel die Gelegenheit wahrnehmen, mich persönlich und auch im Namen des gesamten Kreisvorstandes,bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen in den Vereinen, für die konstruktive und freundschaftliche Zusammenarbeit in dem nun auslaufenden Jahr, herzlich zu bedanken. Sicherlich war es nicht möglich alle Wünsche zu erfüllen, jedoch haben wir gemeinsam unsere Hausaufgaben gemacht, um eine reibungslosen Spielbetrieb zu gewährleisten.

Gestatten sie mir an dieser Stelle nochmals auf einige Schwerpunkte des auslaufenden Jahres 2011 einzugehen.

Eine große Herausforderung, auch vor dem Hintergrund der demograpfischen Entwicklung, ist die Aufgabe, sich den rückläufigen Mannschaftszahlen zustellen und hier neue Konzepte zu entwickeln und zu erarbeiten, die für den Fußballsport in Zukunft richtungsweisend sein werden.

In einer Arbeitsgruppe mit 15 Mitarbeitern aus den Vereinen und dem Kreisvorstand wird z.Z. über eine Veränderung im Spielklassensystem nachgedacht. Nach eingehenden Beratungen und nach Abwägung aller Intressen, werden wir den Vereinen diese Vorschläge bei einer Arbeitstagung Ende Februar zur Abstimmung vorlegen. Wir werden vorab die Ergebnisse unserer gemeinsamen Beratungen den Vereinen zu stellen, damit hier in den Vereinsgremien bereits eine Meinungsbildung einsetzen kann.

Mit großer Freunde haben wir festgestellt, dass gerade im Bambini und F – Jugendbereich eine äußerst positive Entwicklung ist. Bei den HKM und auch bei unser Pfingstveranstaltung waren weit mehr als 100 Mannschaften aus diesem Altersbereich beteiligt. Gerade in diesen Altersklassen ist die Freude am Fußballsport enorm hoch und hier ist erkennbar wie wichtig es ist, die Schulungen und auch die angebotene Unterstützungen durch Weiterbildungsmaßnahmen des FVR anzunehmen.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Sparkasse Mittelmosel, die VR-Bank

Hunsrück/Mosel, sowie die VVR – Bank Wittlich, ohne deren Unterstützung bei den Kreisveranstaltungen wir diese Aufgabe, mit den vielen Zugaben nicht aufbringen könnten.

Auch durch die Gewinnung der Bitburger Braugruppe ist es uns gelungen, die Attraktivität des Kreispokals zu steigern. Für die nächsten 3 Jahre wird dieses heimische Unternehmen mit attraktiven Preisen diesen Wettbewerb begleiten.

In diesem Zusammenhang hoffe ich das alle Vereine die zugesagten 5 ltr Dosen in Empfang nehmen konnten.

Zu einem positiven Erscheinungsbild hat sicherlich auch der neue Kreiswimpel beigetragen. Dieser wird bei der Öffentlichskeitarbeit innerhalb unseres Kreises zum Einsatz kommen.

Dank vieler gemeinsamer Aktivitäten von Vereinen und Schulen hat der Spielkreis Mosel bei der Aktion " Team 2011 " innerhalb des FVR den ersten Platz erreicht. Ich hoffe und wünsche mir, dass hier eine gewisse Nachhaltigkeit einsetzt und wir gemeinsam neue Freunde für den Fußballsport gewinnen können.

Erwähnenswert auch die Berufung des Ehrenamtspreisträgers 2011 unseres Kreises in den 100er Club des Deutschen Fußballbundes. Durch außergewöhnliche Leistungen im Bereich Integration und Migration innerhalb seines Vereins wurde der Sportkamerad, Franz-Peter Spang, Spvvg Minderlittgen-Hupperath, ausgezeichnet. Als Höhepunkt verschiedener Ehrungstermine, darf er auf Einladung des DFB mit Begleitung, zwei Länderspiele der Nationalmannschaft besuchen.

Ich würde mich freuen, wenn in Zukunft zu dieser besonderen Ehrung, mit einer DFB Uhr und einer Urkunde, die Vereine aktiver verdiente Sportkameraden melden würden, die sich in besonderem Maße um den Verein verdient gemacht haben. Wir haben die Möglichkeit 9 Sportkameraden/innen zu dieser Ehrung vorzuschlagen.

Auch der SR Kamerad Dieter Zirkel, TuS Hontheim, wurde für seinen Einsatz als Schiedsrichter ausgezeichnet .Aufgrund seiner weit über das normale Maß seiner ausgeübten Tätigkeit als Schiedsrichter, wurde er als Sieger seiner Altersklasse innerhalb des FVR, nach Hannover zu einem Länderspiel der Nationalmannschaft eingeladen und entsprechend geehrt.

Auch sehr positiv die Gewinner bei Sterne des Sportes. Der TuS Bullay/Alf als Sieger auf Kreisebene und der TuS Reil ist 2. Sieger zeigen uns, dass die Arbeit an der Basis auch von der heimischen Wirtschaft unterstützt und belohnt wird.

An dieser Stelle nochmals allen einen herzlichen Glückwunsch zu diesen Auszeichnungen.

Im personellen Bereich freuen wir uns über die Gewinnung des Sportkameraden, Sven Schäfer, als Mitarbeiter im Jugendausschuß des Kreises.

Willi Brandt, lange Jahre als DFB Stützpunkt – Trainer tätig, hat die Leitung als Mädchentrainer in unserem Kreis übernommen.

Wünschen wir beiden viel Erfolg und Freude bei ihrer Arbeit für den Fußballsport.

Bei all diesen schönen positiven Erfolgen sollten wir nicht vergessen, dass die Entwicklung in der ehrenamtlichen Tätigkeit bei den Vereinen mit etwas Sorge betrachtet wird. Aufgrund mangelnder Betreuer/innen ist die Entwicklung im Mädchenfußball – trotz der erfolgreichen Frauen- WM in unserem Lande – noch nicht von Erfolg gekrönt.Hier gibt es noch einigen Nachholbedarf. Ebenso die unverzichtbaren Anstrengungen in den B – und A-Jugendbereichen für den nötigen Nachwuchs zu sorgen.Hier wird in Zukunft ein Schwerpunkt unserer Arbeit sein.

Zum Schluß meiner Ausführungen möchte ich die Gelegenheit nutzen, nochmals allen zu Danken, die sich in den Dienst unserer sportlichen Gesellschaft einbringen. Gemeinsam werden wir sicherlich die neuen auf uns zu kommenden Herausforderungen meistern.Freuen wir uns darauf.

Mit dem Wunsch auf ein erfolgreiches " Neues Jahr 2012 " mit persönlichem Erfolg, sowie bei bester Gesundheit, verbleibe ich,

mit den besten Grüßen

Walter Kirsten

für Kreisvorstand Mosel

 
Jugendspieltag am 10./11.09.2011
Geschrieben von: Bernd Weirich   
Samstag, den 03. September 2011 um 00:00 Uhr

Volles Programm am Heimspieltag in Bruch am 10./11.09.2011!
Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 03. September 2011 um 10:56 Uhr
 
Heimspieltag am 30.04.11
Geschrieben von: Bernd Weirich   
Sonntag, den 17. April 2011 um 12:55 Uhr

Volles Programm am Heimspieltag am 30.04.11!
12:30 Bambinispiel
13:00 F-Jugend gegen Sehlem
14:00 E-Jugend gegen Föhren
15:30 1.Mannschaft gegen Wittlich II
18:00 AH Heckenland gegen AH Herforst

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 17. April 2011 um 16:07 Uhr
 
Neue Rituale im Spielbetrieb des Fussballverbands Rheinland
Geschrieben von: Fussballverband Rheinland   
Samstag, den 19. März 2011 um 16:14 Uhr

Rituale_klFußball ist viel mehr als Sieg oder Niederlage, als Tore- und Punktejagd! Zum Fußball gehören auch Ehrlichkeit, Sportlichkeit, Fairness und Toleranz - gegenüber allen am Spiel Beteiligten. Mit der Einführung von Ritualen setzt der Fußballverband Rheinland ein Zeichen, das genau das verdeutlichen und den fairen sowie sportlichen Umgang miteinander in den Vordergrund stellen soll. Der Spielausschuss, der Jugendausschuss und der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball des Fußballverbandes Rheinland legen Wert darauf, zum Beginn des Jahres 2011 vor dem Anpfiff das Ritual der gegenseitigen Begrüßung auf dem Spielfeld einzuführen. Dabei laufen die Mannschaften und Schiedsrichter gemeinsam zur Spielmitte ein, der Schiedsrichter begrüßt die Mannschaften und fordert zum fairen Spiel auf. Anschließend begrüßen die Mannschaften sich gegenseitig und den Schiedsrichter mit Handschlag.

So wie es bei jedem Spiel gang und gäbe ist, den Sportgruß zu übermitteln, so muss es dazu gehören, sich vor Spielbeginn gegenseitig zu grüßen und mit einem Händedruck das gemeinsame Spiel im sportlichen Miteinander zu unterstreichen. Die Profis machen es beispielsweise auf der großen Bühne der Länderspielen vor - eine faire, sportliche Begrüßung auf dem Spielfeld ist ein wichtiges Zeichen für ein faires, sportliches Miteinander und sollte für alle Fußballer in allen Ligen selbstverständlich sein.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 19. März 2011 um 16:18 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 6